Was Bedeutet Liebe Für Dich?
in

Was ist Liebe?

Was ist Liebe?

Bertolt Brecht sagte schon„Liebe ist der Wunsch, etwas zu geben, nicht zu erhalten.“

Liebe begleitet uns überall. Ob in Songtexten, Hollywoodfilmen oder in ganz normalen menschlichen Beziehungen.

Für viele ist Liebe erst das, was das Leben ausmacht; der Stoff aus dem die Träume sind!

Aber was ist Liebe wirklich? Wo fängt sie an und wo hört sie auf? Was ist gelogene Liebe und wo wird die Liebe zum Gegenteil missbraucht?

Ist Liebe auch überall drin, wo Liebe dran steht?

Lässt sich Liebe überhaupt beschreiben?

Ist es nicht viel mehr eine Angelegenheit des Gefühls, als des Verstandes? Sollte man deswegen, wenn man beschreibt, was Liebe ist, nicht vor allem beschreiben, was Liebe nicht ist?

So hört man zwar oft von anderen Menschen sagen: Ich Liebe Dich! Du bist mein Schatz! Ich würde alles für dich tun!“

Aber in wie vielen Fällen stimmt es wirklich und du wirst wirklich geliebt, anstatt nur gebraucht?

Also was ist Liebe und was ist vor allem das Gegenteil der Liebe?

Was ist Liebe nicht?

1. Liebe ist keine Begierde

Was ist Liebe?
Ist es Liebe?

Begierde vertreibt die Liebe!

Denn wenn du nach etwas gierst, etwas besitzen möchtest, dann tritt alles andere in den Hintergrund!

Nicht mehr die Liebe und das Wohl des Partners stehen im Vordergrund, sondern nur die eigenen Wünsche und Sehnsüchte.

Nur die eigene Gier!

Und Gier bedeutet Egoismus!

Dieser Egoismus führt am Ende zur Einschränkung der Unabhängigkeit des Anderen und somit zur Einschränkung der freien Entfaltung. Wodurch du nicht mehr aus Liebe, sondern aus Besitzdenken handelst.

2. Liebe ist kein Besitzdenken

Besitzdenken ist das Gegenteil von Liebe, denn Liebe sollte geben, ohne zu verlangen.

Aber durch Besitzdenken verlangst du deinem Partner etwas ab. Du verlangst deinem Partner seine Freiheit ab! Du willst über ihn bestimmen, anstatt das dein Partner über sich selbst bestimmen kann. Denn ein besitzdenkender Mensch sieht den Partner nur noch als Eigentum und nicht mehr als freie Person an!

Wenn du aber wirklich liebst, lässt du deinem Partner alle Freiheiten und bist nicht eingeschnappt oder eifersüchtig, wenn dein Partner etwas anderes tut, als du selbst willst!

Denn ein Mensch gehört nicht dir und ist schon gar nicht dein Eigentum! Ein Mensch ist immer Frei und wer diese Freiheit beschränkt, ist alles andere, als ein liebender Mensch!

Lies Mehr: Die Größten Beziehungskiller

3. Liebe ist keine Eifersucht

Seid ihr noch verliebt ineinander?

Genauso wie Liebe kein Besitzdenken ist, ist Liebe auch keine Eifersucht!

Denn wodurch entsteht Eifersucht?

Genau, durch Besitzdenken!

Eifersucht entsteht dadurch, dass du glaubst, der andere Mensch gehöre dir und sollte gefälligst das tun, was du von ihm erwartest!

Ja, er sollte am besten nur für dich da sein.

Dass dies keine Liebe ist, sollte jedem nach ein wenig Zeit klar werden.

Denn ist es Liebe, wenn ich einen anderen Menschen in seiner Freiheit einschränke? Wenn ich versuche zu bestimmen, was der Partner tun oder lassen soll? Wenn ich bestimme, mit wem sich der Partner treffen darf und mit wem nicht?

Nein, Liebe ist vielmehr alles dafür zu geben, dass der Partner so glücklich wie möglich ist! Auch und gerade wenn dies bedeutet, dass es dem Partner mehr Glück bereitet, sich mit jemand anderem zu treffen, als mit mir selbst.

Zu geben ohne zu verlangen, das ist wahre Liebe!

[Mehr zum Thema Eifersucht kannst du im Artikel: Liebe Dich Selbst – Selbstliebe Lernen finden.]

4. Liebe ist keine Abhängigkeit

Was Ist Liebe?
Was Bedeutet Liebe Für Dich?

Liebe kann keine Abhängigkeit sein, denn wenn du von jemand anderem abhängig bist, führt dies immer dazu, dass du von der Person Besitz ergreifen willst, um die Person immer und überall um dich herum zu haben, gerade weil du von ihr abhängig bist.

Dadurch wirst du langfristig nie das Beste für deinen Partner wollen, sondern nur das Beste für dich. Daher ist Liebe keine Abhängigkeit, sondern Unabhängigkeit!

Liebe bedeutet, den anderen nicht zu brauchen, sich aber trotzdem zu freuen, dass er da ist, um mit ihm eine gute Zeit zu verbringen.

5. Liebe ist keine Treue

Genauso wie Liebe kein Besitzdenken, keine Eifersucht und keine Abhängigkeit ist, kann Liebe auch keine Treue sein. Denn Treue ist ein Auswuchs des Verstands und schränkt uns ein.

Treue verlangt für das Wohl des Partners die eigenen Wünsche und Belange zurückzustellen, wodurch du in deiner Freiheit beschnitten wirst.

Wobei wir zwischen selbstgewählter und aufgezwungener Treue unterscheiden müssen!

Denn die selbstgewählte Treue ist sehr wohl eine Form der Liebe! 

Da nicht der Partner oder die Kultur von dir verlangt treu zu sein, sondern du dich selbst aus freien Stücken dazu entscheidest und deswegen nicht in deiner Freiheit beschnitten wirst!

Die Treue durch Partnerschaft oder Beziehung ist dagegen keine Liebe, sondern eine Form von Ökonomie, da du nur Treu bleibst damit die Partnerschaft weiter existiert, aber nicht, weil du aus eigenen Stücken treu sein will.

Du wirst mehr dazu gezwungen und jeder Zwang, kann keine Liebe sein! Denn wenn du Zwang auf eine Person ausübst und dies gegen ihren Willen, kannst du nicht das Beste für die Person wollen und somit kannst du sie auch nicht lieben!

Deshalb ist Treue das Gegenteil von Liebe! Was aber nicht bedeutet, dass du in einer Beziehung untreu sein sollst!

Denn eine Beziehung besteht aus viel mehr, als nur aus wahrer Liebe! Sie besteht aus gleichen Ansichten, gleichen Hobbys, den gleichen Freunden, ähnlichen Zielen, gemeinsamen Besitzstand und noch vielem mehr!

Somit ist Liebe zwar ein wichtiger, aber nur ein kleiner Teil, der eine Beziehung oder Partnerschaft ausmacht!

6. Liebe ist kein Schutz

Passt ihr zusammen?

Um wahrlich zu lieben, musst du dich öffnen!

Du musst dich vollkommen auf die andere Person einlassen und dies geht nur mit Offenheit!

Nicht weil du die Liebe der anderen Person nicht empfangen würdest, sondern weil du nicht die Wärme deiner eigenen Liebe spüren könntest.

Die Wärme der Offenheit!

Weshalb Liebe kein Schutz sein kann, weil du dich nicht zum einen vor Verletzung schützen und zum anderen vollkommen offen sein kannst. Beides schließt sich gegenseitig aus!

Deshalb verlasse jetzt deinen Schutzpanzer, auch wenn dies bedeuten könnte, dass du Verletzt wirst.

Denn wäre es nicht schlimm nie die Wärme deiner eigenen Liebe zu spüren? Dich nie vollkommen geborgen zu fühlen? Ständig etwas verstecken oder schützen zu müssen?

Wäre es nicht wunderbar nur zu lieben, ohne Angst zu haben?

Was ist Liebe?

Liebe ist Freiheit und Hingebung im Augenblick!
Liebe bedeutet ein Leben ohne Angst vor Verletzung und Verlust!
Liebe bedeutet zu fühlen und Liebe zu geben!
Liebe ist Zuwendung, ohne etwas zu verlangen!
Liebe bedeutet Leben und das Leben zu genießen!

Alles andere ist nur gelogene Liebe!

Was ist Liebe – Leserzusendungen:

Liebe ist der Zustand, in dem das Glück einer anderen Person wichtiger für dich ist, als dein eigenes.

Liebe ist, wenn du sagst: „Ich habe mich verändert“, und du änderst dich tatsächlich.

Liebe ist jemandem die Macht zu geben, dich zu zerstören, aber ihm oder ihr zu vertrauen es nicht zu tun.

Was ist Liebe? Finde jemanden, mit dem du zusammensitzen und einfach still sein kannst. Dann weißt du es.

Loyalität durch gute und schlechte Zeiten. Sie begnügt sich mit weniger als Perfektion und berücksichtigt menschliche Schwächen.

Liebe ist eine chemische Bindung, die du bildest, um zu versuchen, in einer Welt, die keinen Sinn bietet, einen Sinn zu finden.

Wenn jemand deine Existenz verbessert, weil diese Person es so will.

Vertrautheit im Laufe der Zeit.

Wenn zwei Personen jeweils eine halbe Tasse Wasser haben und die eine Person ihre Hälfte in die Tasse der anderen Person gießt.

Liebe ist eine Freundschaft, die Feuer gefangen hat.

Liebe ist wie Krebs, der im Herzen beginnt und durch den ganzen Körper Metastasen bildet.

Es ist stilles Verständnis, gegenseitiges Vertrauen, füreinander da sein und Vergeben.

Liebe ist wie ein Obdachloser, der mitten im Regen nach einem Schatz sucht und einen Beutel mit Goldmünzen findet und dann langsam herausfindet, dass alle Münzen mit Schokolade gefüllt sind … und obwohl er untröstlich ist, kann er sich nicht beschweren, weil er vor allem hungrig ist.

Liebe ist ein Symptom für deine Gene, die deine Wohlfühl-Neurotransmitter kontrollieren, um alles, was mit der Fortpflanzung zusammenhängt, positiv zu verstärken.

Liebe ist, wenn er um 12:30 Uhr von der Arbeit nach Hause kommt, und du wach bleibst, um ihn noch zu sehen, obwohl du um 6 Uhr zur Arbeit aufstehen musst.

Liebe ist dein Lieblingsessen für jedes Frühstück, Mittag- und Abendessen.

Liebe ist, wenn dir klar wird, dass es dich glücklich macht, wenn du diese Person glücklich machst und ihr beide genauso fühlt.

Es ist das Beste und das Schlechteste auf der Welt.

Die Versuchung ist groß, Liebe als ein Symptom der Physiologie und als chemische Reaktion zu beschreiben. Das mag zwar wahr sein, ist aber nicht hilfreich, weil alles aus chemischen oder physikalischen Reaktionen besteht. Aber Liebe ist viel mehr, Liebe ist das, was das leben ausmacht.

Ob romantisch, brüderlich oder familiär, Liebe ist eine Verbindung, die sich im Laufe der Zeit durch gemeinsame Erfahrungen und Verhaltensweisen formt und verändert. Jede Liebe ist individuell für die beteiligten Personen. Jede Liebe verändert sich im Laufe der Zeit, manche verstärken sich, manche verblassen, manche brennen und manche explodieren. Nicht alle Lieben sind langfristig lohnend, aber nur weil eine Liebe zu Ende ist, macht sie es nicht wertlos. Ich glaube, dass eine liebevolle Verbindung etwas Schönes oder Gutes in die Welt bringt, dass es unsere Erde für jeden besser macht.

Lies Mehr: Liebt Er Mich? Liebt Sie Mich? Test

  1. „Denn eine Beziehung besteht aus viel mehr, als nur aus Liebe! Sie besteht aus gleichen Ansichten, gleichen Hobbys, den gleichen Freunden, gemeinsamen Besitzstand und noch vielem mehr! Somit ist Liebe zwar ein wichtiger, aber nur ein kleiner Teil, der eine Beziehung oder Partnerschaft ausmacht!“

    Das ist doch totaler Blödsinn: gleiche Ansichten, gleiche Hobbys, gleicher Freundeskreis. Wie langweilig, gääääähn….

  2. Liebe ist, wenn ich ihm alle Freiheiten lasse.
    Wenn er lieber mit Anderen ins Bett geht, sich lieber mit Anderen trifft. Ähm… Was ist dann Gleichgültigkeit?
    Was ist dann… Untreue?

    So einen Schwachsinn wie diesen, habe ich noch nie gelesen.

    Lieber liebe ich richtig.

    In einem Punkt stimme ich zu -sich öffnen- eine wichtige Voraussetzung. Auch für ein Miteinander ohne zu lieben.

    • hallo. fuer mich gehen liebe und treue hand in hand. liebe ist nicht treue, deshalb heisst es ja auch anders. aber liebe ohne treue ist gelogene oder unreife liebe! wenn ich mit meiner frau streite und ausser haus geh u in dem moment auj keine liebe fuehl fuer sie. deshalb fall i nit auf die naechst beste gelegnheit rein, die sich bietet nen seitensprung zu machen. denn da ist es die treue allein woran ich festhalt bis wir uns wieder versoehnen

  3. Ich muss gestehen, ich bin beeindruckt von diesem Text. Er hat mich zum Nachdenken gebracht.
    Muss dann nicht die Person, die liebt, furchtbar einsam sein, wenn ihre Liebe nicht erwidert wird? Sie kann sich ja dann nicht abwenden, da sie die Person von Herzen liebt und nur das Beste für sie will. Ich stelle mir das furchtbar einsam vor.
    Ich kann nicht sagen, ob so etwas häufig oder selten vorkommt. Ob die Person zu bewundern, oder zu bemitleiden ist. Das ist schwer zu sagen, aber eines ist sicher. Die reine Liebe in ihrer Ursprungsform ist schwerer zu händeln als ihre Verwandten, da diese Form der Liebe keine Einschränkungen der Gedanken erlaubt und daher nicht schwindet.