Lerne in diesem Artikel einfache Singlebörsen Tipps, die dich zum Erfolg bringen!

Lerne ein perfektes Profil zu erstellen, wie du richtig chattest und mit deinem Online-Flirt Erfolg hast!

Singlebörsen Tipps Gliederung:

  1. Singlebörsen Tipps
  2. 5 Schritte Zu Deinem Internet Flirt
  3. 10 Gründe: Warum Du Angst Vor Singlebörsen Hast

Singlebörsen Tipps Erste Schritte

Du willst dich auf einer Singlebörse anmelden?

Oder bist schon auf einer angemeldet? Erzielst aber noch nicht die erhofften Resultate?

Dann ist hier ein kleiner Leitfaden, der dir helfen wird, die Erfolgschancen bei deiner Partnersuche extrem zu erhöhen.

Vorüberlegungen

Du Bist der Preis!

Bevor du dich bei einer Singlebörse anmeldest, solltest du dir eine Sache klar machen, die dich sofort von Dutzenden Mitbewerbern/innen unterscheiden wird: Du bist der Preis, den es zu gewinnen gilt!

Wen willst du ansprechen?

Die zweite Überlegung die du anstellen solltest ist, welche Art von Frauen oder Männern du ansprechen willst? Welche Zielgruppe besitzt du?

Stehst du auf den abenteuerlichen, dunkel haarigen oder eher konservativen Typen?

Wenn du dir dies erst einmal bewusst gemacht hast, sparst du später Unmengen an Zeit, da du dich nur noch auf die von dir in Betracht kommenden Personen konzentrieren kannst.

Außerdem erleichtert es dir die Entscheidung, auf welcher Singlebörse du aktiv werden willst.

[Mehr Hilfe zur Entscheidung bekommst du in dem Artikel: Singlebörsen Vergleich]

Auswahl An Single- & Partnerbörsen

Hast du dich noch nicht auf einer Single- oder Partnerbörse angemeldet, wird es jetzt Zeit:

 

 

Singlebörsen

Neu.de
Friendscout24

 

 

 

Wobei Singlebörsen auf den einfachen & unkomplizierten Flirt ausgelegt sind und Partnerbörsen dir helfen, den langfristigen Partner zu finden.

Außerdem könntest du darauf achten, ob die Börse bei der Anmeldung einen Persönlichkeitstest anbietet, da Persönlichkeitstests die Chance erhöhen genau die Partner vorgeschlagen zu bekommen, die zu dir passen.

[Mehr zu den einzelnen Börsen erfährst du in unserem Singlebörsen Vergleich]

Aber nun genug der Vorüberlegung!

Du hast dich für eine Singlebörse entschieden & angemeldet? Dann geht es zur Erstellung des Singlebörsen-Profils!

Singlebörsen Profilerstellung

Das Profil ist das Aushängeschild deiner Persönlichkeit.

Du kannst es dir wie eine Werbetafel vorstellen, welche potentielle Käufer davon überzeugen soll ein Produkt zu kaufen.

Nämlich Dich!

Weshalb du dir genügend Zeit zur Erstellung deines Singlebörsen-Profils nehmen solltest.

Die Namenswahl

Bei vielen Singlebörsen kannst du anstatt deines eigenen Namens ein Nickname verwenden, wie: Lonely78, Alleinsein oder Niemand22.

Wobei ich dringend davon abrate, einen der drei genannten Namen zu verwenden, da sie negative Assoziationen hervorrufen.

Besser sind positive und innovative Namen, die ein gutes Licht auf dich werfen und zeigen, dass du witzig oder intelligent bist. Am Besten ist ein Name der auch gleichzeitig zu deiner vorher bestimmten Zielgruppe passt.

Das Profilbild

Das Profilbild ist die zentrale Stelle deines gesamten Erscheinungsbildes auf Partner- & Singlebörsen.

Es kann darüber entscheiden, ob du mehrere hundert Nachrichten am Tag bekommst oder keine.

Denn wenn du ein super Profilbild besitzt wird dir häufiger geantwortet & geschrieben. Hast du dagegen ein schlechtes Profilbild schreibt dir niemand.

Stelle deshalb nur das bestmögliche Bild von dir Online!

Hast du kein taugliches Profilbild? Dann mache neue Bilder! Aber mache sie nicht selbst, sondern frage einen Freund. Denn selbst aufgenommene Bilder vermitteln den Eindruck, dass du keine Freunde und kein Leben neben dem Internet hättest.

Bei einem Fotoalbum gilt das gleiche wie beim Profilbild. Ein schlechtes Foto von dir kann den Eindruck von 10 oder 20 schönen Fotos zerstören. Deshalb raus damit!

Qualität statt Quantität.p

Die Profilinformationen

Bei den Profilinformationen geht es wieder darum interessant und witzig zu wirken, um damit die Neugierde des anderen Geschlechts zu wecken.

Nichts ist fataler als ein einfallsloses und nichtssagendes Profil.

Hebe dich von der Masse ab! Schreibe und tue nicht das Gleiche, was schon tausend andere Frauen & Männer vor dir getan haben.

Dafür lohnt sich ein Blick auf deine Mitkonkurrenten. Schaue dir an was sie schreiben, um herauszubekommen was du auf keinen Fall schreiben solltest, um dich von der Masse abzuheben.

Sei kreativ, witzig und interessant, mit einer Brise mysteriösem.

Breite außerdem nicht dein ganzes Leben in deinem Singlebörsen Profil aus, sonst gibt es für einen potentiellen Partner nichts mehr zu entdecken und du wirst uninteressant.

Singles Kennenlernen

Nachdem du deine Zielgruppe ausgewählt, dich auf einer Singlebörse angemeldet und dein Profil fertiggestellt hast, geht es ans Eingemachte, dem Kennenlernen.

Dafür gibt es heute viele verschiedene Kanäle, wie Chatten oder Gefällt Mir Nachrichten, aber die meistbenutzte ist wohl immer noch die Nachricht.

Die Nachricht

Du hast ein interessantes Profil gefunden und willst eine Nachricht schreiben? Dann kommt vielleicht die Frage, was du schreiben sollst?

Kommen wir erst einmal dazu, was du nicht schreiben solltest:

  • Hi [Name].
  • Ich wollte dir mal einen Gruß da lassen.
  • Du siehst echt hübsch aus.
  • Wollen wir uns vielleicht mal treffen?

Wie würdest du dich fühlen, wenn jemand nur an deinem Körper, aber nicht an deiner Person interessiert ist? Denn das sagen diese Nachrichten aus.

Würdest du solch einer Person antworten? Vor allem wenn du hunderte solcher Nachrichten am Tag bekommst?

Schreibe nie eine Nachricht, die wie eine Massennachricht aussieht und an jede andere Person hätte gehen können.

Schreibe Personenbezogen

Schreibe Personenbezogen etwas was die Neugierde weckt und den Leser dazu veranlasst, auf deine Nachricht zu antworten.

Signalisiere außerdem, dass du nicht nur am Aussehen, sondern an der Persönlichkeit, die hinter der Person steckt, interessiert bist.

Hast du interessante Hobbys entdeckt? Oder hat er oder sie ein schönes Urlaubsfoto?

Dann schreibe etwas dazu!

Des Weiteren sollte die erste Nachricht nicht zu lang & mit zu vielen Fragen gespickt sein. Bevor die Nachricht den Empfänger erschlägt und er oder sie keine Lust hat zu antworten, weshalb du am Ende gar keine Antwort erhältst.

Das Motto lautet: sei Einzigartig, wecke die Neugierde und halte es kurz.

Wenn du eine Antwort bekommst, kannst du immer noch ins Detail gehen. Am besten bei einem Date!

Das Ziel lautet Date

Was nützt es dir, wenn du stundenlang Nachrichten hin- und herschreibst, dich aber nie mit ihm/ihr triffst?

Gar nichts!

Deshalb sollte dein Ziel immer darin bestehen zu einem Telefongespräch oder Treffen zu kommen. Denn nur so kannst du eine aufkommende Beziehung weiter auszubauen.

Du solltest aber auch nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen.

Eine gute Richtlinie ist nach 3-5 Nachrichten nach der Nummer oder einem Treffen zu fragen, um sich besser kennenzulernen.

Zum Beispiel so: [Ein Beliebiger Textinhalt …] PS: Ich finde dich ganz … und würde dich gerne näher kennen lernen, ohne einen Krampf im Arm durch das viele hin- und herschreiben zu bekommen. Lass uns doch Telefonieren. Meine Telefonnummer: 0161/…….

Das ist nur ein Beispiel, dir fällt sicherlich etwas besseres ein.

Von nun an bist du auf dich allein gestellt, aber das schaffst du schon. Wenn du es noch nicht getan hast, gehe zu der Singlebörse deiner Wahl und probiere es aus!

Hier sind die 5 Schritte zu deinem erfolgreichen Internet Flirt nochmal schnell zusammen gefasst!

5 Schritte zu Deinem Internet Flirt

Entfliehe endlich dem Single-Leben:

1. Zum Internet Flirt entscheiden!

Die besten Singlebörsen Tipps fürs Chatten

Wie Flirtest Du Richtig?

Der erste Schritt zu einem erfolgreichen Internetflirt besteht darin, dich zu ihm zu entscheiden.

Zu entscheiden, dass du ihn unbedingt willst und alles dafür tust, damit der Flirt auch erfolgreich wird.

Denn alles andere wäre nur halbherzig und käme dem Versuch gleich einen Basketballkorb zu treffen. Du versuchst es und versuchst es, schaffst es aber nicht, da du es nur versuchst und nicht machst.

Deshalb entscheide dich jetzt zu deinem Internetflirt, mit allen Abenteuern und Glücksmomenten die dazu gehören.

2. Was für einen Flirt willst du?

Der nächste Schritte besteht darin zu entscheiden, was für eine Art von Flirt du willst! Suchst du ein kleines Abenteuer? Die langjährige Happy-End Beziehung? Oder einfach nur Sex?

Du hast die Auswahl! Womit wir schon beim 3 Schritt sind…

3. Welche Plattform?

Denn was für einen Flirt du suchst, bestimmt auch gerade zu essentiell, welche Plattform du für deinen Internetflirt benutzen solltest.

So gibt es die unterschiedlichsten Seiten..

Es gibt Singlebörsen für den langjährigen Partnersuchenden um die dreißig, aber auch Seiten für Suchende ab fünfzig. Genauso gibt es aber auch Seitensprung und Sex-Abenteuer Seiten.

Die Frage ist, was willst du? Und wo versprichst du dir den meisten Erfolg für deinen Internetflirt?

Hast du schon herausgefunden welche Internet-Plattform du ausprobieren willst oder brauchst du noch ein wenig Hilfe mit dem Singlebörsen Vergleich?

4. Kontakt und Verbesserung deines Flirt-Verhaltens!

Nachdem du dich entschieden hast, dass du, was für und wo du einen Flirt haben willst, geht es daran die nötigen Schritte zu unternehmen damit dein Internetflirt zu einem Erfolg wird.

Dazu gehört ein ständiger Verbesserungsprozess, solltest du nicht schon bei deinen ersten Versuchen Glück mit deinem Internetflirt haben.

Denn Flexibilität und Anpassungsvermögen sind das A und O beim Flirten.

Verbringe nicht zu viel Zeit mit deiner ersten „perfekten“ Nachricht an einen Single deiner Wahl, sondern schreib drauflos.

Perfektion kannst du nicht beim schreiben deiner ersten Nachricht haben, auch nicht beim zweiten Mal.

Mach dich deswegen nicht wild und schreibe drauflos und probiere es aus!

Solltest du Schwierigkeiten und Probleme bei der Erstellung deines Profils und den ersten Kontakten haben, helfen dir unsere Singlebörsen Tipps von weiter oben weiter!

5. Das Erste-Date und Abschluss des Flirts!

Das Ziel jedes erfolgreichen Flirts sollte natürlich ein oder mehrere Dates sein.

Deswegen verhalte dich auch so und komme zur Sache.

Denn wie sollen sonst echte Gefühle entstehen? Durch ein paar willkürliche Zeichen in einer Nachricht?

Warte nicht auf die „perfekte“ Gelegenheit, sondern schmeiß dich ins Abenteuer und erlebe die Vielfältigkeiten des bezaubernden Internet Flirts.

Wie lange willst du noch auf deinen Internet Flirt warten und ein Single-Dasein fristen?

10 Gründe: Keine Angst vor Singlebörsen zu haben

Du bist Single?

Noch dazu unfreiwillig?

Dann wird es Zeit, dass du dich auf einer Singlebörse anmeldest!

Denn leichter kann das Kennenlernen kaum noch werden.

Manche Schätzungen gehen davon aus, dass schon jede 3te bis 4te Partnerschaft Online ihren Anfang findet.

Selbst wenn es nur jede 5te sein sollte, gibt es genügend gute Gründe im Internet nach Dates & einem Partner zu suchen.

Du willst dich auf einer Singlebörse anmelden, weißt nur noch nicht welche? Schaue in unseren Vergleich!

Du bist immer noch unschlüssig und hältst von Single- & Partnerbörsen nicht viel?

Dann sind hier 10 Schockierende Gründe Warum Du Angst Vor Singlebörsen hast:

1. Nur Verlierer Suchen Online Einen Partner

Du hast Angst, dass es keine Guten & nur Verlierer auf Singlebörsen gibt und du mit einer Anmeldung automatisch zum Verlierer wirst.

Dies hätte vielleicht vor einem Jahrzehnt noch so sein können, ist aber heute auf keinen Fall mehr so. Denn die Wahrheit ist, von Jahr zu Jahr finden immer mehr Menschen im Internet zueinander.

So findest du Online eine Vielzahl von Persönlichkeiten. Manche gut, manche schlecht und manche sind wie du und genau das wonach du gesucht hast.

Es ist eben wie im wahren Leben. Das schöne Im Internet ist jedoch, dass du selber bestimmst, wie viel du anderen mitteilen möchtest.

2. Ablehnung

Die Angst vor Ablehnung & Zurückweisung ist eines der größten Hindernisse im Leben. So ist es nicht verwunderlich, wenn du diese Angst hast.

Leider führt kein Weg daran vorbei, diese Angst zu überwinden.

Denn wie Jim Rohn es sagte: “Die Mauern, die wir um uns bauen, um die Traurigkeit draußen zu halten, halten auch die Freude draußen.” Deshalb handle und überwinde die Angst vor Ablehnung, denn dann wirst du feststellen, dass sie vollkommen unbegründet war.

3. Verschwendete Zeit

Du hast Angst davor deine Zeit unnötig zu verschwenden, wenn am Ende doch nichts dabei herauskommt.

Hier gilt, wer nichts wagt, der nichts gewinnt.

Natürlich kann es sein, dass Online Dating nichts für dich ist oder du auf einer für dich unpassenden Singlebörse angemeldet bist. Jedoch steigen deine Chancen nicht, wenn du nicht auf einer Singlebörse angemeldet bist!

Was hast du zu verlieren? Und was zu gewinnen? Vielleicht deinen Traumpartner?

4. Verschwendetes Geld

Genauso wie deine Zeit zu verschwenden, kannst du die Angst haben dein Geld zu verschwenden.

Geld sollte jedoch kein Hinderungsgrund sein, denn zum einen gibt es kostenlose Singlebörsen und zum anderen sind kostenpflichtige Singlebörsen nicht viel teurer, als wenn du zweimal im Monat abends weg gehst, in der Hoffnung in einer Bar oder Diskothek einen Partner zu finden.

Wenn du außerdem einen langfristigen Partner suchst, frage dich: Wie viel ist dir dein Traumpartner wert?

5. Zu Große Distanz

Du hast Angst davor jemanden Online zu treffen, dich zu verlieben, nur um herauszufinden, dass euch mehrere hundert oder sogar tausend Kilometer trennen?!

Natürlich kann dies passieren, das Gleiche kann dir aber auch in der nächsten Bar um die Ecke passieren. Online hast du jedoch den Vorteil zu sehen wo die andere Person wohnt, sodass du sie gleich ausschließen kannst, bevor du dich verliebst.

Wenn du hingegen Angst hast, dass zu wenig Leute in deiner Umgebung Singlebörsen benutzen, suche eine mit vielen Singles in deiner Umgebung.

Mehr dazu in: Singlebörsen Vergleich

6. Gefälschte Profile, Die Ein Irreführendes Bild Erzeugen

Ist die Person mit der ich kommuniziere so, wie sie sich darstellt.

Oder schummelt sie und will mich sogar reinlegen?

Wie bei jeder Interaktion übers Internet kannst du auch über Partner- & Singlebörsen an Menschen geraten, die sich für etwas ausgeben, was sie in Wahrheit gar nicht sind.

Diese 4 Tipps könnten dir helfen:

  1. Wende deine Menschenkenntnis an.
  2. Bevor du zu viel Informationen preisgibst oder dich verliebst, trefft euch im wahren Leben. Wenn er oder sie sich nie treffen will oder immer etwas dazwischen kommt, ist etwas faul.
  3. Melde dich auf einer kostenpflichtigen Singlebörse an, da echte Betrüger meist kein Geld investieren wollen und du so nur an die alltäglichen Flunkereien gerätst, an die du auch im echten Leben geraten würdest (z.B. falsches Alter).
  4. Ihr habt euch noch nie getroffen, aber Geldprobleme werden zum Thema? Renn so schnell du kannst!

7. Identitätsdiebstahl

Die Gefahr des Identitätsdiebstahls oder Datenraubs besteht nicht nur bei Singlebörsen, sondern im ganzen Internet.

Der Trick ist, das Risiko so gering wie möglich zu halten, so wie wir es mit Fallschirmen oder Sicherheitsgurten machen.

Teile deshalb nie deine Bankverbindung oder andere heikle Informationen. Vor allem wenn ihr euch noch nie getroffen habt!

8. Angespannte & Peinliche Treffen

Du denkst: „Selbst wenn ich jemand nettes Online finde, wird das Treffen dann nicht peinlich? Oder was ist, wenn etwas schief geht? Ah, ich hatte noch nie ein Date, was soll ich machen?“

Natürlich wird nicht jedes Date perfekt verlaufen, aber was läuft im Leben schon perfekt? Sind es nicht die peinlichen und unangenehmen Momente, an die wir uns zurückerinnern?

Deshalb sitze nicht weiter reglos vor deinem Fernseher und schaue zu, wie andere in Liebeskomödien ihren Partner finden, sondern drehe deine eigene Liebeskomödie.

In der darf auch einiges Schief gehen, die Kunst besteht nur darin, wie die Filmhelden immer wieder aufzustehen und es aufs Neue zu wagen.

9. Körperliche Sicherheit

Die Angst um die körperliche Sicherheit ist auch wieder nicht einzigartig für Singlebörsen. Denn natürlich kannst du kriminelle oder psychisch labile Personen durch Singlebörsen kennenlernen, dass kann dir aber genauso in Bars, Taxis oder auf Partys passieren.

Bei der körperlichen Sicherheit geht es wieder darum, alle Risiken soweit wie möglich einzugrenzen. Also:

  • Verrate am Anfang nicht zu viele Informationen (siehe 7. Identitätsdiebstahl)
  • Triff dich beim ersten Mal immer an öffentlichen Plätzen
  • Benutze ein eigenes Auto oder Fahrverbindung
  • Sage Freunden bescheid, wohin und mit wem du weggehst
  • Nimm jemanden zum Treffen mit, wenn du noch ganz unsicher bist

Wenn du diese Punkte befolgst, solltest du nichts zu befürchten haben.

10. Deine Freunde

Diesen Punkt habe ich bis zum Schluss aufgespaart, da er wohl der Idiotischste ist. Du hast Angst das deine Freunde herausfinden, dass du eine Singlebörse benutzt und dich deswegen auslachen oder als Verlierer hinstellen.

Jedoch ist diese Angst nicht berechtigt denn:

  1. Wie sollen sie es herausbekommen, außer sie suchen auch Online nach einem Partner?
  2. Sollten wahre Freunde dich unterstützen und dir beiseitestehen, anstatt sich über dich lustig zu machen!
  3. Benutzen so viele Menschen Singlebörsen heutzutage, dass du dich nicht dafür schämen musst, eine zu benutzen.

Lustiger Fakt: Weil viele Angst haben, dass sich andere über sie lustig machen oder es ihnen zu unromantisch vorkommt ihren Partner Online kennengelernt zu haben, erfinden sie neue & romantischere Kennenlerngeschichten!