HochzeitseinladungskarteSelten wird ein Hochzeitstermin so kurzfristig angesetzt, dass kaum Gäste kommen können.

Meist möchten wir Verwandte und Freunde dabei haben, laden die Arbeitskollegen zumindest zu einem Stehempfang ein.

Um aller Welt die freudige Nachricht zu überbringen, sind zumindest schicke Karten, gegebenenfalls auch Hochzeitseinladungen nötig.

Besonders ambitionierte Brautpaare widmen sich der Gestaltung und der Erstellung solcher Karten komplett selber. Eine sehr persönliche und schöne, aber auch zeitaufwendige Variante.

HochzeitseinladungEine weitere Option stellen Onlineportale dar. Hier warten ebenfalls unendliche Möglichkeiten, kreative Hochzeitseinladungen mit edlen oder verspielten Motiven in brillianten Farben und anderen Details zu gestalten: mit einem oder mehreren Fotos, mit Datum, Ort und Uhrzeit sowie eventuell mit einer Wegbeschreibung und einem kurzen Text.

Viele Anbieter verfügen über Tools mithilfe derer sich die Karten schnell und einfach und ebenso individuell erstellen und gestalten lassen. Auch in Sachen Format sind neben den gängigen Größen keine Grenzen gesetzt. Denn Hochzeitseinladungen sind ein wichtiger Teil der vielen Drucksachen, die gerade bei größeren Hochzeiten zu bewältigen sind.

Zu beachten vor der Hochzeit:

Weitere Drucksachen, die bei der Planung berücksichtigt werden sollten.

Save-the-date: Viele Paare lieben die Idee der Save-the-date-Karten. Sie werden noch vor den eigentlichen Festeinladungen verschickt, damit die Gäste sich schon einmal den großen Tag im Kalender eintragen können.

Rückantwortkarten: Sie erleichtern die Planung mit der richtigen Anzahl der Gäste.

DanksagungDanksagungskarten: Ein Brauch von dem fast jedes Brautpaar Gebrauch macht. Sie drücken nicht nur Wertschätzung aus, sondern stellen auch eine schöne Erinnerung für die Gäste dar. Hierzu können einige Bilder der Hochzeit dazugegeben werden.

Adressaufkleber: Eingesetzt als liebevolles Detail oder als Hilfsmittel bei einer unschönen Handschrift, können sie die Umschläge der Einladungskarten zieren, oder für eine Rückantwort mitgeschickt werden.

Zu beachten während der Hochzeit:

MenuekarteWährend der Hochzeitsfeier werden außerdem Tisch-, Platz- und Menükarten benötigt, vielleicht auch kleine Buffetschilder. Für etwaige Tischspiele können Fragekarten gedruckt werden.

Brauchen Sie Namenskarten für einen Mischhut, damit sich neue Tanzpaare finden? Lassen Sie sich etwas einfallen, um sich und die Gäste zu unterhalten – und planen Sie die passenden Drucksachen!

WeinetikettManche Paare versehen sogar Weinflaschen mit selbst gestalteten Etiketten.

Lust auf weitere Ideen für Aufkleber: Denken Sie an Gastgeschenke! Sie sind höchst modern und können individuell mit Namenskärtchen versehen werden.

Nicht zuletzt ist ein Gästebuch gefragt, damit neben den Bildern eine andere, sehr persönliche Erinnerung an die Gästeschar in Erinnerung bleibt.

Rechtzeitig planen

Ein Rat zum Schluss: Mit all diesen und allen anderen Planungen zur Hochzeit sollte rechtzeitig begonnen werden; am besten schriftlich und zeitnah.

Außerdem um Kosten und Mühen zu sparen, sollte überlegt werden, alles aus einer Hand zu bestellen, da dadurch auch der harmonische Gesamtauftritt gewährleistet wird.

Am Schluss bleibt nur eins zu sagen: Viel Spaß und Glück in der Hochzeit & Ehe.